Author Topic: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators  (Read 879 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline VonBergen

  • Board Moderator
  • **
  • Posts: 3308
  • Leader of the glorious 23rd
    • View Profile
    • 23rd Ts
  • Nick: Wilhelm_von_Bergen
  • Side: Neutral
Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« on: January 28, 2018, 12:10:58 pm »

In diesem Thread können sich Mitglieder der Community auf das Amt eines Board Moderators für das deutsche Board bewerben. Ich bitte zu beachten, dass dieser Thread einzig der Vorstellung, nicht der Diskussion der einzelnen Kandidaten dient. Die Kandidaten sind dazu angehalten einen kurzen und prägnanten Bewerbungstext zu schreiben. Interessenten auf den Posten mögen folgendes Schema verwenden:

Bewerbung als Kandidat:
Code
Name:
Steamkontakt:
Regiment (falls vorhanden):
Alter:
Administrative Vorerfahrung:
Bewerbungstext:

« Last Edit: January 28, 2018, 01:40:14 pm by VonBergen »

Offline BlackTemplar

  • Major
  • *
  • Posts: 1628
  • Admin GF Server, RGL Ref
    • View Profile
  • Nick: DarkTemplar
  • Side: Confederacy
Re: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« Reply #1 on: January 28, 2018, 03:10:56 pm »
Name: DarkTemplar
Steamkontakt: [72nd] DarkTemplar
Regiment (falls vorhanden): 72nd
Alter: 19
Administrative Vorerfahrung: div Websites erstellt und auch administriert, ich führe ein Regiment mit einer Satzung, wenn die Frage eher Richtung NW geht dann halt RGL, NWL, EIC, GF Server, 2Lhr LB
Bewerbungstext:
Vorneweg sage ich schonmal das ich nicht vorhabe mich selber jetzt mit Lob zu überhäufen und zu sagen wie toll ich nicht bin, da das einfach zum Teil gelogen wäre (auch wenn mich manche für arrogant halten und das vlt erwarten würden :P). Ich bin nur seit über 2 Jahren im dt. Board aktiv und habe einige gute, und einige weniger gute Moderatoren miterlebt. Das ein Moderator gut war, mache ich daran fest wie er Regelverstöße gehandhabt hat. Nachdem ich auch im internationalen aktiv bin ist mir aufgefallen wie die Moderatoren dort mit den Membern umgehen, und ihr Umgang ist ein gänzlich anderer. Diese Moderatoren sind wesentlich lockerer, und das ist etwas was ich gerne hier rüberbringen würde. Natürlich, Regeln sind nach wie vor zu befolgen, allerdings würde ich als Moderator nicht gleich warnings verteilen, sondern einen Kompromiss versuchen zu finden, den Dialog suchen. Ich sehe das so, dass Moderatoren die Brücke zwischen Regeln und Community sind, wenn sich Teile hier wünschen, dass gewisse Regeln lockerer gehandhabt werden, dann kann man da sicher drüber reden und versuchen einen Kompromiss zu finden.
Wenn ihr einen Moderator haben wollt, der international respektiert ist, so gut wie keine Regeln verstoßen hat bis jetzt und das in dem Board hier den vernünftigen Diskurs wieder fördern will, bin ich euer Mann :D

Offline Becker

  • Sergeant
  • *
  • Posts: 7
    • View Profile
  • Side: Neutral
Re: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« Reply #2 on: January 28, 2018, 03:44:24 pm »
Also mein Name Becker genauer DerBecker und ich würde mich hier gerne als Moderator bewerben aber das ist ja selbst erklärend in diesem Thread ::) naja für die nicht ganz so klugen.
Mein SteamKontakt: https://steamcommunity.com/profiles/76561198035857736/ und die Norwegische Flagge einfach nicht ernst nehmen  ;)
Ich bin momentan in keinen Regiment aber das spricht ja nur für mich da ich so eher Neutral bleiben kann als andere die sich auf die Seite ihres Regimentes bzw auf die Seite das mit ihrem Regiment befreudet ist... naja ist bei mir halt nicht so. Bin übrigens schon 21 Jahre Alt und Arbeite als Zerspanner in einem Betrieb 8) Also ist die geistige Reife auch vorhanden ist ja leider nicht selbstverständlich. Was meine erfahrung angeht bin ich schon auf einem nicht gerade kleinen Multigaming Teamspeak als support unterwegs und darf mich mit kleinigkeiten befassen mache das aber eher nur nebenbei als aushilfe einfach weil es mir Spas macht. Hätte also genug zeit hier als Moderator für Recht und Ordnung zu sorgen.

Offline Dokletian

  • Colonel
  • *
  • Posts: 2492
  • Jung. Brutal. Weimann
    • View Profile
  • Nick: [P]Nr6_Lt_Dokletian
  • Side: Neutral
Re: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« Reply #3 on: January 28, 2018, 04:15:53 pm »
Name: Dokletian
Steamkontakt: [Nr.6] Dokletian
Regiment (falls vorhanden): Schlesisches Husaren-Regiment "Graf Goetzen" Nr.6
Alter: 17.
Administrative Vorerfahrung: Quartiermeister, Organisator, FSE-Mann und "Diplomat" des besten Kavallerie-Regiments Deutschlands und zweitbesten Europas seit über 2 Jahren, mehrfacher CNWL-Referee, mehrfaches Mitglied des deutschen Kavallerie-Nationalteams, u.a als Organisator bzw. Vice-Captain, Referee von verschiedenen Kavallerie- und Schwertkampf-Turnieren, Adminposten auf Cavalry_Groupfighting, Cavalry_Groufight_EU, Cavalry_Groupfighting_EU, Cav_Gf_NoLance, Sword_Groupfighting und Suisse_Duel, Administrierung einiger Linebattles.
Bewerbungstext:
Ich möchte den offensichtlich Grund vorweg nehmen, nämlich den, dass es aktuell einfach zu wenig Moderatoren gibt und ich als sehr aktives und auch fähiges  Mitglied des FSE's bzw. der NW-Community den aktuellen Moderatoren unter die Arme greifen und ihnen helfen möchte. Da ich mich durch meine Erfahrung in der Lage sehe, diesen Job zu übernehmen. So genug Lob an mich.

Ich habe erst 2015 begonnen, mich aktiv am Geschehen auf dem FSE-Forum zu beteiligen. Vorher war ich eher ein stiller Beobachter, der, seitdem er mit NW 2013 angefangen hatte, das Geschehen eher unregelmäßig und eingeschränkt mitverfolgte. Doch dann beschloss ich, mir einen vernünftigen Account anzulegen und mich am Geschehen zu beteiligen.

Ich halte das FSE-Forum insgesamt für eine Bereicherung in vielen Aspekten, da es vor allem praktisch ist, alles rund um Events und Regimenter so zu zentralisieren und gleichzeitig noch den Austausch zu fördern. Anders gesagt, es ist die NW-Institution. Jedoch bin ich mit dieser Meinung eher Angehöriger einer Minderheit, vor allem in der deutschen Community, die einer der größten des Spiels überhaupt ist, ist diese Meinung meiner Erfahrung nach nicht gang und gäbe. Auf Nachfrage wurde das Forum als etwas beschrieben, das "ja eh nur die militanten Mitte-Zwanziger machen, die eine große Preußenflagge in ihrem Zimmer hängen haben, besuchen." Vor allem ist es in den meisten Augen eher Mittel des Organisierens und nicht des Austausches.

Doch wieso ist das so? Naja, meiner Meinung nach ist das deutsche Board wesentlicher strikter und großzügiger mit Verwarnungen, als alle anderen Boards. Selbst im internationalen Board, wo wesentlich mehr "nicht nette" Diskussionen aufkommen und sich generell sehr viel mehr Member aufhalten, wird nicht so streng vorgegangen. Einerseits müssen Regeln natürlich beachtet werden, sonst würde das Forum als Insitution ja nicht funktionieren und ich möchte auch nicht dazu aufrufen, Regelverstöße der Forums-Attraktivität wegen zu übergehen. Jedoch glaube ich, dass das Board besser funktionierte, bzw. das ganze Salz, das hier immer wieder erscheint, besser abgetragen werden könnte, wenn ein größerer Austausch mit den eigentlichen Membern des Forums herrscht, da sich die Moderatoren eher abschotten und nicht auf einen Ausgleich mit der Community aus sind. So kann meiner Meinung kein Konstrukt funktionieren, das auf Dauer genügend Attraktivität besitzt, um weiterhin aktiv zu bleiben und darüber hinaus sogar neue User anziehen könnte.
Dieses Problem würden ich und viele andere gerne aus dem Weg schaffen. Und Transparenz und Beteiligung des Admin-Community - Verhältnisses deutlich steigern.



Offline DasBrot

  • Major
  • *
  • Posts: 1057
  • Inventor of NWL, Leader of 6te
    • View Profile
  • Side: Neutral
Re: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« Reply #4 on: January 28, 2018, 05:25:44 pm »
Name: DasBrot
Steam: https://steamcommunity.com/id/TopBrot/
Regiment: 6te Garde
Alter: 27
Administrative Vorerfahrung: Jahrelange Erfahrung mit Regimentsinterner Forumsverwaltung, administrieren des regimentseigenen Root-Servers, Schöpfer und langjähriger Head-Admin der NWL sowie einer seiner Referees, Board-Admin im FSE-Unterforum der NWL

Guten Tag, deutsche FSE-Community! Nachdem nun ein Platz offen ist im Moderationsteam möchte ich hiermit meine Zeit und Erfahrung anbieten, um vonBergen tatkräftig als Mod zu unterstützen. Schon vor 5 Jahren im FSE registriert, habe ich diese Plattform in erster Linie zur Informationsbeschaffung genutzt. Etwas später, nämlich nachdem die Planungsphase der NWL vorbei war und wir die erste offizielle Saison gestartet haben, lernte ich FSE auch als Organisationsmedium und Diskussionsplattform zu schätzen.

Information, Organisation und Diskussion sind jedoch nur in einer gut moderierten Umgebung effizient und angenehm. Ohne sie kann eine gesunde, deutsche Community nicht bestehen - zumindest nicht so, wie wir sie kennen. Deshalb ist es gut und richtig, dass das Moderatorenteam aufgestockt wird.

Diskussionen in diesem Board enden nicht selten im Streit, oft wird auch gezielt provoziert. Allerdings werden Provokationen auch dankend angenommen, so mancher Streit wird gern und mit Leidenschaft beider Seiten geführt. Solche Diskussionen und "Streitigkeiten" können auch Spaß machen und ohne anschließende Feindschaft verlaufen, doch dazu müssen die Regeln geachtet werden. "Salzige" Kommentare in Orga-Threads oder handfester Spam in Diskussionsthreads beispielsweise sind sehr destruktiv und müssen eingedämmt werden. Scharfzüngige (regelkonforme) Kommentare und humorvolle Sticheleien allerdings sind Elemente, die meiner Meinung nach durchaus berechtigt sind, sofern sie nicht der puren Provokation gelten. In dieser Community, wo die Reichweite der persönlichen "Trigger" sehr groß gefasst ist, möchte ich klare, nachvollziehbare Grenzen setzen. Ich bin davon überzeugt, dass am Ende alle davon profitieren werden; weniger Angriffe, mehr Diskussion, und eine klarere Gürtellinie, an der sich unsere Satiriker und Scherzkekse besser orientieren können.

Meine bisherigen Projekte in dieser Community zeugen von meiner Ausdauer und Beständigkeit. Mit bald 7 Jahren in der Community dieses Spiels schätze ich mich als äußerst Erfahren ein. Meine Willensfestigkeit, die meinem Regiment und auch der NWL zugute kam, wird mir bei den anstehenden Aufgaben sehr hilfreich sein. VonBergen kann bei meiner Wahl mit meiner ernsthaften und verlässlichen Unterstützung rechnen.

Ich wünsche allen Mitbewerbern eine faire und spannende Wahl.

Offline Tyber

  • Private
  • *
  • Posts: 55
    • View Profile
  • Side: Neutral
Re: Kandidaten zur Wahl eines neuen Board Moderators
« Reply #5 on: February 02, 2018, 07:57:14 pm »
Name:                                    Tyber
Steamkontakt:                         https://steamcommunity.com/id/Tybertly
Regiment (falls vorhanden):      Nicht Vorhanden
Alter:                                      22
Administrative Vorerfahrung:    Bin Kassier in einem Jugendverein, War Regiment Leader der KK-A Nr18, Bin Website Admin von 2 Seiten, Bei mir wird ned getrollt wer trollt fliegt, wir in Ösgterreich
                                              haben so ein Händchen mit leitenden Positionen bei überwiegend Deutscher Mehrheit, ich studiere ein Studium mit wesentlichen
                                              Management anteil.
Bewerbungstext:                     Zuerst einmal Grüß Gott, ich möchte vor allem meiner Familie Danken das ich hier sein kann und nicht im Wachbataillon dienen muss, ich schätze das Forum schon
                                              lange nicht mehr und möchte eine Kraft in der Brandung sein um die goldenen Zeiten des Boards zurück zu bringen. Zum ersten mal seit .... ein paar Jahren ...
                                              heißt es wieder Deutschland zuerst und dann die ganze Welt, oder so... Ich denke es ist, in dieser Stadt sehr wohl Platz für ein weiters Mitglied dieses erlesenen
                                              Ausschuss Komitees.ö Dies ist eine Position der Macht und macht braucht Proleten deshalb Tyber, Danke!
« Last Edit: February 02, 2018, 08:59:06 pm by VonBergen »
''Hauptsache ein Pferd der wo reitet''

Offline Feldmarschall_Ben

  • First Lieutenant
  • *
  • Posts: 482
  • Feldmarschall des Kaiserlichen Heeres
    • View Profile
  • Nick: FeldMrshl_Ben
  • Side: Neutral
Feldmarschall Ben signing in
« Reply #6 on: February 08, 2018, 10:03:38 pm »
Name: Feldmarschall Ben
Steamkontakt:Feldmarschall Ben
Regiment (falls vorhanden):
das kaiserlich-königliche Infanterie-Regiment "Freiherr von Wimpffen" Nummero 13
das kaiserlich-königliche Infanterie-Regiment "Joseph Alvinczy, Freiherr von Berberek" Nummero 19
das kaiserlich-königliche Infanterie-Regiment "Alexander von Jordis" Nummero 59
die königliche ungarische Insurrektion
das kaiserlich-königliche Grenz-Infanterieregiment "Peterwardeiner" Nummero 9
das kaiserlich-königliche Feldjäger-Bataillon "Kopal" Nummero 10
das kaiserlich-königliche Kürassier-Regiment "Kronprinz Ferdinand" Nummero 4
das kaiserlich-königliche Husaren-Regiment "Fürst von Antrodoco" Nummero 9
das kaiserlich-königliche Dragoner-Regiment "Friedrich Willhelm Carl Kurfürst von Württemberg" Nummero 3
das kaiserlich-königliche Artillerie-Regiment "von Schwartzinger" Nummero 2
das kaiserlich-königliche Pontonier-Korps zu Klosterneuburg
Alter: 21
Administrative Vorerfahrung: Ja.
Bewerbungstext:

Mitglieder der Community
Mit vielen von euch hatte ich bereits das Vergnügen, einige NW-Spieler kenne ich sehr gut und diejenigen die mich nicht kennen aber kennen lernen möchte, lade ich dazu ein.

Als Urgestein der NW-Community könnte ich vieles über den Release dieses DLC im Jahr 2012, den Vorgänger Mount & Musket (ein Mod für Mount & Blade: Warband) und die Deutsche aber auch gesamte Community sagen, aber dann würde ich abschweifen und dieser Text würde lang sein.

Ich muss mich auf meine Person beschränken.

Seit dem Jahr 2006 bin ich für meine eigene Gaming Community, names Eliteteam, verantwortlich. 2006 war Mount & Blade noch nicht entwickelt, die Community war bis 2010 hauptsächlich in angesiedelt. Dieses Spiel war fast rein kompetitiv, was nun einige verwirrt, da bin ich sicher. Mit meiner Spielgruppe spielte ich damals schon in koordinierten 1vs1, Turnieren, ja sogar ESL-Matches wurden ausgetragen und via Livestream übertragen. Natürlich spielten wir auch die vielen Mods des Spiels. Die Gruppe von stets ca 30 Spielern war eine gute Grundlage für Mount & Musket, dem Mod für M&B:Warband, den wir dann entdeckten und spielen sollten. Am Anfang war da noch kein Kaiserliches Heer, sondern ein historisch völlig aus der Luft gegriffenes . Dieselbe Spielerbasis ging dann in das Infanterie-Regiment Nr59 auf, als die Fraktion Österreich mit Napoleonic Wars spielbar wurde und war Basis des sich langsam aufbauenden Kaiserlichen Heeres.

Mittlerweile ist die Eliteteam Gaming Community mit vielen Spielen vertreten und ich sehe es als gute Leistung an, dass ich behaupten darf in den Jahren über 1.000(!) verschiedene Spieler in meiner Gaming-Community gekannt zu haben.

Der Umgang mit großen Spielermassen gelingt.

Heute kennen mich die meisten als ruchlosen Anführer einer unüberschaubaren Anzahl von mysteriösen Regimentern und Mitspielern, Initiator des Wiener-Kongresses und vieler Community-Projekte, Verbindungsmann zwischen den Regimentern der dt. Community und zu den Developern des Spiels, Organisator zahlreicher eigener oder in Kooperation entstandenen LineBattle Events, Administrator und Helfer, gerade auch was kleine Regimenter betrifft, denn nicht alle Regimenter die ich half zu gründen oder die ich unterstütz(t)e, waren/sind Mitglieder im Kaiserlichem Heer.

Forenarbeit ist mir kein Fremdwort da ich seit 2010 dieselbe Foren-Plattform im Rahmen meiner Gaming Community gestalte.

Sonstige Spiele? Ich spiele nichtmehr allzu oft, die ganzen "Management"-Aufgaben nehmen ja viel Zeit ein, sind aber leicht zu bewältigen, wenn man den richtigen Ansatz kennt. Ich war ebenfalls auch schon Board-Mod im Holdfast-Forum, dem Forum eines Spieles das ich am Anfang gut beworben hatte, aber leider meinen Spielergruppen nicht zusagte, weshalb ich meine Mitarbeit dort auch einstellen musste.

Was wünsche ich mir für das FSE-Forum?
Dass Regeln eingehalten werden steht nicht außer Frage, trotzdem bin ich dafür, dass man so wenig reguliert wie möglich, um den freien Austausch zwischen den Community-Mitgliedern nicht zu stören. Spamming, Trash-Nachrichten oder gar Beleidungen und haltlose Verleumdungen möchte ich jedoch nicht tolerieren, weil so etwas kein vernünftiger Austausch ist. Meiner Ansicht nach sind aber Regimenter und Regimentskommandanten als Ansprechpartner gewissermaßen "Öffentliche Figuren", zumindest in diesem Board und sehe es daher als notwendig Diskussionen über Probleme oder Inhalte dazu (etc) auch anzusprechen und finde es stets schade, wenn dem hier ein Riegel vorgeschoben wird.

Sie sehen, dass ich nicht nur Worthülsen fallen lasse, sondern auch im scharfen Schuss an die Substanz herantrete und Taten ausfolge. Der Name "Feldmarschall" steht für Verantwortungsbewusstsein.

Wahlversprechen?
Ich möchte dafür sorgen, dass auch die Regimenter und einfache Spieler öfters im FSE-Forum herumkreisen, welche sich traditionell davon fernhielten und dazu auch Inhalte und eine Atmosphäre schaffen, welche dies reizbar macht.

So oder so, tue ich was ich immer schon machte, vielleicht bald mit offiziellem Mandat und Titel. Hoho.

« Last Edit: February 09, 2018, 05:37:45 pm by Feldmarschall_Ben »