Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Nosswill

Pages: 1 2 3 ... 102
1
Feels good to beat the best Turkish regiment

2
Groupfight Board / Re: Die Tschihadisten "Allahu Akbar"
« on: August 21, 2019, 09:21:11 pm »
So für den Doublepost wird jetzt der Bannhammer geschwungen

3
Groupfight Board / Re: Die Tschihadisten "Allahu Akbar"
« on: August 20, 2019, 04:57:26 pm »

4
Why is it even on saturday  ???

5
Groupfight Board / Re: Die Kristlichen "Deus Vult"
« on: August 20, 2019, 01:11:32 pm »
Meldet sich hier das neue beste deutsche Groupfighting Team?

6
Archiv / Re: Antwort an Herrn Holm
« on: August 20, 2019, 12:22:18 am »
Ich möchte dich nochmals daran erinnern, dass du deinem extrem großen Ego freie Laufbahn gelassen hast, als du vor Beginn einer Liga großkotzig von deinem glorreichen Clan geprahlt hast und im Nachhinein ihr einfach nicht mal ansatzweise so gespielt habt, wie vorher angekündigt. Das dein Clan der beste ist, den die deutsche Community jemals gesehen hat, ist zwar deine Meinung, aber das zu behaupten ohne etwas groß zu reißen, ist einfach arrogant und bringt nicht nur dich, sondern auch den gesamten Clan in ein sehr negatives Licht. Und dazu würde ich gerne Belege sehen, inwiefern solche Prahlerei legitimiert wurde.

7
Nice

8
Off Topic / Re: Smalltalk Germany Nr3
« on: August 19, 2019, 10:58:53 pm »
Ja Leute verstehen halt immer noch nicht, was überhaupt ein Forum ist. Diskussionen sollten eigentlich hier der Normalzustand sein, gewiss auf Basis der Forenregeln. Aber hier, besonders im deutschen Board, wird alles sofort unterbunden und Moderatoren werden von Threaderstellern wie Fußvolk rumkommandiert und reagieren auf solche Verbannungen mit Bans etc., siehe Wursti. Bestes Beispiel war ja der 2Lr Thread, wo Ipoa selber gesagt hat, dass es in seinem Thread nur Glückwünsche und Lob geben soll. Aber dann verstehe ich den Sinn nicht warum man überhaupt ein Thread in einem Diskussionsforum macht. Dann macht doch eine Facebook Fanseite auf und gut ist. Jede Kritik oder negative Anmerkungen werden sofort unterdrückt. Im internationalen Board ist es bei weitem nicht so extrem, dort kann man aber auch Leute aus Threads verbannen. Sollten diese Leute beleidigen etc. Tamam dann kann man sie von mir aus verbannen. Aber wer bei leichter Kritik Leute verbannt, der scheut die Diskussion.

9
Archiv / Re: Antwort an Herrn Holm
« on: August 19, 2019, 08:04:33 pm »
Komm lass gut sein Crazypro, wir wissen doch schon längst, dass Stockholm mit seiner Art sich in den letzten Monaten nur Feinde macht.

10
Och ihr hattet nur 27 Mann?


11
Off Topic / Re: Bundespolitik Thread
« on: August 17, 2019, 02:48:03 pm »
Sind diese Experten zufällig Youtuber, Wikipedia Artikel oder Kabarettisten?

12
Off Topic / Re: Bundespolitik Thread
« on: August 17, 2019, 02:33:55 pm »
Exportiert Land A mehr als es importiert (LBÜ), kann Land B seine Importe nicht durch seine Exporterlöse finanzieren , da es ein LBD hat. Folglich muss es sich bei Land A verschulden, da dieses ein KBÜ hat, d.h. Land A muss Kapital in Höhe der Nettoexporte in das Land B exportieren. (KBD)

Wir haben Gleichgewicht auf dem Devisenmarkt, da:

DA = DN

Oder in anderen Worten: Perfectly balanced as all things should be

LBÜ= Leistungsbilanzüberschuss
LBD= Leistungsbilanzdefizit
KBÜ= Kostenbilanzüberschuss
KBD= Kostenbilanzdefizit
DA= Devisenangebot
DN=Devisennachfrage

13
Off Topic / Re: Bundespolitik Thread
« on: August 16, 2019, 10:51:56 pm »
Achso Autoindustrie, Chemieindustrie, Logistik, Telekommunikation  und deutscher Mittelstand gab und gibt es nicht

14
Off Topic / Re: Bundespolitik Thread
« on: August 16, 2019, 10:24:08 pm »
Ich studiere Wirtschaft und Organisationswissenschaften und habe dank meines Studiums erkannt, wie wichtig es ist sich mit marktwirtschaftlichen Zusammenhängen auseinanderzusetzen, weil Wirtschaft eben Gesellschaft ist und und ein Großteil der politischen Geschehnisse sich durch eine Vielzahl von wirtschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen erklären lassen. Das gilt auch für andere Wissenschaften wie z.B. Jura und deswegen schätze ich es immer, wenn Bergen sein Wissen von Jura hier rein schreibt. Die Wirtschaftwissenschaft bietet keine einzig wahre und richtige Lösung, weil das Thema einfach viel zu komplex ist, um es auf einen Nenner runter zu brechen. Deswegen gibt es ja mehrere Richtungen und Schulen für Wirtschaftswissenschaften, besonders im Bereich der VWL, der ja für die Politik interessanter ist, als Themen der BWL. Soviel dazu.

Es ist festzustellen, dass es mehr Diktaturen mit sozialistischen System gibt und der Sozialismus zu 100% in jedem Land wo dieser eingeführt wurde, nicht funktioniert hat und die Bevölkerung darunter gelitten hat. Jetzt die freie Marktwirtschaft komplett zu kritisieren, weil irgendwelche Hardliner in Chile bestimmte Probleme Chiles, unter Beachtung des magischen Vierecks, zu lösen, auf Kosten der Bevölkerung, ist falsch. Die soziale Marktwirtschaft in Deutschland hat Deutschland von einem zerstörten Land zur viertstärksten Wirtschaftsnation der Welt gemacht. Dein Beispiel der Kinderarmut ist immer unter Vorsicht zu betrachten. Für Deutschland ist es zwar wenig, aber im Vergleich gewiss ja nicht. Aber solche Argumente sind immer schlecht. Die Bekämpfung der Kinderarmut kann mit Hilfe makroökonomischer Instrumente bekämpft werden, aber das liegt an der Politik und nicht am "kaputten System". Auch muss man feststellen, dass in der VWL immer, wie schon erwähnt, das magische Viereck gilt. Man kann nie alle Wirtschaftsziele erreichen, weil mit Verbesserung des einen, das andere schlechter wird. Und das muss man eben so hinnehmen oder man erfindet ein super krasses neues System. Und dafür ist eben die Theorie da. Es wird von der Politik oftmals nicht berücksichtigt. Jetzt fragt man sich warum. Aber warum tut sich die Politik so schwer die Fakten von Wissenschaftlern bezüglich des Klimawandels zu akzeptieren? Das Gleiche gilt auch für Wirtschaftwissenschaftler leider.

15
Off Topic / Re: Bundespolitik Thread
« on: August 16, 2019, 09:32:44 pm »
Fairas ich antworte dir jetzt nicht mehr, wenn du dich null mit dem Thema auskennst und nur den ersten Satz aus Wikipedia hier rezitierst. Das ist mir echt zu blöd. Es reicht ja wenigstens sich mal 2 Minuten den kompletten Artikel auf Wikipedia durchzulesen.

Und Wolff: Kapitalismus und Diktatur widerspricht sich grundsätzlich, weil es auf einer Seite eine freie Marktwirtschaft gibt, was jedem Bürger bestimmte Freiheiten gibt und auf der anderen Seite eine einschränkende Diktatur, die die Freiheiten der Menschen auf ein bestimmtes Maß reduziert. Ein Diktator will ja, historisch gesehen, immer irgendwelche hochgesteckten Ziele erreichen und dazu muss er eben die Wirtschaft fügig machen und so biegen, dass sie seinen Zielen entsprechen.

Das Beides auch funktionieren kann habe ich zumindestens nicht bestritten, ist aber extrem selten.

Pages: 1 2 3 ... 102